Vielfalt der Klangarbeit


Klang mit Kinder

Klangarbeit mit Kindern

Die pädagogischen Klangsettings schenken dem Kind einen Raum der Ruhe und Selbstwirksamkeit.

Das genaue Hinhören, Lauschen, Wahrnehmen werden erlebt und gefördert.

Die Klänge lassen das Kind die Stille im positiven Sinn erfahren, sie bieten eine Unterstützung im Lern- und Spielverhalten, schenken Wertschätzung und Momente der Achtsamkeit.

Klang mit Erwachsenen

Klangarbeit mit Erwachsenen

Klangmassage, Fantasiereisen, Klangabende bieten Raum und Atmosphäre für Sicherheit und Geborgenheit, es ist möglich loszulassen – loszulassen von Stress, Ängsten, Sorgen und ähnlichen Gefühlen, die sich negativ auf unsere Gesundheit auswirken.

In dieser wohltuenden Atmosphäre können die oft kreisenden Gedanken zur Ruhe kommen.

Das sind Voraussetzungen für Gesundheit im ganzheitlichen Sinne und die Basis für die Gestaltung eines freudigen, selbstbestimmten und kreativen Lebens.

Klang mit Senioren

Klangarbeit mit Senioren

Sich wohlzufühlen, sich zu entspannen, sich Gutes zu tun – das ist in jedem Alter und jeder Lebenslage angebracht.

Das (wieder) Wahrnehmen des eigenen Körpers, die (neu) entstehende Achtsamkeit sich selbst gegenüber ist ein Geschenk an sich selbst!

Zu spüren, wie vielleicht nach langer Zeit der Körper aufatmet, Sie den Atem wieder als Fluss wahrnehmen, der Ihre Lebensenergie transportiert, ist ein tiefes Erlebnis, das das Leben nachhaltig bereichern kann.

Das „Kleingedruckte“


Terminvereinbarungen für Klangmassage, Klangarbeit sind verbindlich.

Absage bis 24 Stunden vorher ist kostenfrei möglich. Bei späterer Absage oder Nichterscheinen ohne Absage wird die volle Gebühr fällig.

Anmeldungen zu Workshops und Workshop „Mit Klang die Welt entdecken“ sind ebenfalls verbindlich.

Bei Absage der Teilnahme an einem Workshop oder Vorschulprojekt kann ein/e Ersatzteilnehmer/in gestellt werden oder jemand von der Warteliste nachrücken. Sollte beides nicht möglich sein, wird bei Absage bis zu einer Woche vor Beginn eines Workshops bzw. zwei Wochen vor Beginn eines Workshops die Hälfte der Teilnahmegebühr berechnet. Bei späterer Absage oder Nichterscheinen wird die volle Teilnahmegebühr fällig.

Jede/r Teilnehmer/in eines Workshops trägt die Verantwortung für sich und seine/ihre Handlungen inner- und außerhalb der Gruppe und muss für verursachte Schäden aufkommen.

Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass in den Workshops und Klangarbeit keine Heilbehandlungen erfolgen. Die Teilnahme kann und soll einen Arztbesuch nicht ersetzen.